Was ist das Faunarium Project ?

Faunarium : hergeleitet aus dem Begriff lat. Fauna für die Tierwelt eines bestimmten Gebietes, sowie dem Begriff Herbarium lat. für die Sammlung und Bestimmung getrockneter Pflanzen.

Das Faunarium Project ist eine Sammlung von Aufzeichnungen über Einwohner eines beinahe unbekannten Planeten unseres Sonnensystems. Bisher wurde er für ein Mond gehalten. Dies war ein Irrtum. Bjar ist mit Pflanzen und einer eigner Bevölkerung belebt. Endeckt und erforscht wird er seit einigen Jahren in geheimen Missionen, die direkt den Planeten anfliegen.

 

Die Zeichnerin der Expeditionen Beate Mizdalski hält die sonderlichen Körper der fremden kleinen Leute mit Aquarell und Bleistift fest.

Die Wissenschaftler im Team möchten ungenannt bleiben, sind aber sehr eigenwillige Köpfe und erlauben kein ausführliches Verweilen vor Ort.

Sie sind für die Analyse und genaue Bestimmung verantwortlich.

Leider versagt bisher jede Art von Fotografie auf dieser Bjar Welt.

Die Bewohner reagieren auf die Kamera in blitzschnellem Verschwinden.

Ebenso scheint eine sonderbare Strahlung einige elektronische Geräte unbrauchbar zu machen.

 

Vorerst sieht man hier die Ergebnisse der ersten 3 Expeditionen.

Auffällig ist die insektenähnliche Mode, bzw Körperform der "Bjarer".

Es wird vermutet, dass sich auf Bjar aufgrund der erdähnlichen Atmosphäre und des ungewöhnlich reichhaltigen Pflanzenaufkommens die Bewohner aus der uns bekannten Form der Arthropoda (Gliederfüsser) entwickelt haben könnten.

 

Die nächsten Erkundungsflüge sind für Sommer 2015 geplant.

Studien und Berichte folgen auf dieser Seite.

 

Um weitere Expeditionen zu ermöglichen,

werden einige Ergebnisse der Reisen zum Kauf angeboten.